Hand mit Tablet

Neues vom Bestattungshaus Huth

Bleiben Sie auf dem Laufenden

So wie die Bestattungskultur im Wandel ist, bleibt auch unser Unternehmen seit Generationen immer in Bewegung.

Hier finden Sie aktuelle Unternehmens­nachrichten, interessante Artikel zur Bestattungs­kultur und Veranstaltungs­hinweise.

STIRB UND WERDE!

(Foto: AdobeStock #73878760 von charles taylor

Im Jahre 1817 schrieb Johann Wolfgang von Goethe sein Gedicht „Selige Sehnsucht“.

Es handelt von der Metamorphose des Seins. Eine gedankliche Reise zu der Erkenntnis, dass nichts für ewig sein kann und alles im Wandel sein muss. Eben dieser ewige Kreislauf von Leben, Sterben und Erneuerung in der Natur, ohne den keine Entwicklung möglich wäre.

Der letzte Vers lautet:

Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.

Wie mag es der Raupe gehen, die sich verpuppt und zum Schmetterling wird? Sie denkt vielleicht, es gehe mit ihr zu Ende, denn von der ihr bevorstehenden Metamorphose ahnt sie noch nichts. Nun, wohlmöglich machen sich Raupen weniger Gedanken als Menschen. In jedem Falle machen sich Raupen wesentlich weniger Gedanken, als Goethe es getan hat.

Doch wir Menschen können uns der Beschäftigung mit dem Thema zuwenden und uns bewusst für die Akzeptanz entscheiden. Zu verstehen, dass wir alle ein Teil dieser ewiglichen Entwicklung sind, ist ein erstrebenswertes Ziel, welches auch zum Sinn des Lebens führen könnte.

Sie haben Sorgen? Hospiz hört hin!

Gesprächsangebot des Hospiz Pulheim e.V.

Die aktuellen Zeiten stellen viele von uns vor schwierige Herausforderungen.
Ein offenes Ohr kann für uns in diesen Zeiten eine gute Möglichkeit sein neue Kraft zu finden,
oder auch einfach nur die Stille der Einsamkeit durchbrechen.
Für Interessierte bietet der Hospiz Pulheim e.V. eine Anlaufstelle unter der Telefonnummer:

0151-25898852

Montag: 9.30 -12.00 Uhr
Mittwoch:  9.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 15.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 9.30 - 12.30 Uhr


Wir vom Bestattungshaus Huth wünschen Ihnen viel Kraft in diesen Zeiten.

Wichtige Information:

Beinahe stündlich gibt es neue Informationen zur aktuellen Corona-Situation in Deutschland und in unserer Region.
Die letzten Tage habe uns gezeigt, welche deutlichen Maßnahmen ergriffen wurden und noch werden können.
Dies hat auch Einfluss auf unsere tägliche Arbeit.

Die städtischen Gemeinden haben ihre Trauerhallen auf den Friedhöfen geschlossen und bitten eindringlich darum, dass Beerdigungen nur noch im kleinsten Kreise stattfinden sollen.
Auch wir haben die Nutzung unserer Trauerhalle entsprechend eingeschränkt und die Desinfektionsmaßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter und Kunden verschärft.
Trotz der vielen Einschränkungen und Einschnitte bleibt es unser Kernanliegen ihren Wünschen hinsichtlich der Gestaltung von individuellen Trauerfeiern gerecht zu werden.
Daher beraten wir Sie weiterhin gerne über die Möglichkeiten einer tröstlichen und würdevollen Abschiednahme.
Hierfür gehen wir auch verstärkt neue Wege im Bereich des digitalen Gedenkens mit dem Ziel, trotz der Krise mit all ihren Herausforderungen, dem Andenken unserer Verstorbenen gerecht zu werden.
Unser Gedenkportal zur Verabschiedung und Kondolenz in diesen Zeiten finden Sie hier.

Wir sind und bleiben weiterhin gerne Ihr Ansprechpartner und stehen Ihnen zur Seite in dieser schweren Zeit.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr Bestattungshaus Huth


Thomas und Manuela Huth
Über uns

Wer wir sind, woher wir kommen und was uns bewegt – hier erfahren Sie alles über unser Unternehmen.

Logo auf der Eingangstür des Bestattungshauses Huth
Ihr Weg zu uns

Adressen, Öffnungszeiten, Telefonnummern und Routenplaner – so erreichen Sie uns.

Blume vor einem Grabmal
Friedhofsfinder

Adressen, Grabarten, Eindrücke aus der örtlichen Kapelle – die wichtigsten Fakten zu den Friedhöfen in der Region.